„...löse uns aus dem Bösen“ (Mt 6,13)

Fr, 20.7.2018 15:30 Uhr - So, 22.7.2018 13:30 Uhr
Kurzbeschreibung
Glauben als Widerstandspraxis
Veranstaltungsort
Ev. Bildungsstätte auf Schwanenwerder
Inselstr. 27/28
14129 Berlin
Nicht mit Öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
Besondere Hinweise
Die Konflikte der Gegenwart werden vielfach genutzt, um Ängste zu schüren und Weltbilder zu entwerfen, die vorgeben, Gutes und Böses klar voneinander trennen zu können. Demagogie und Sprachbilder werden benutzt, um Spaltungen und den Abbruch des Gesprächs auf Augenhöhe zu bewirken.
„...löse uns aus dem Bösen“, diese Bitte aus dem Vaterunser lädt ein, darüber nachzudenken, wie wir uns zusammen aus den Verstrickungen befreien können, in die wir hineinverwickelt sind, und die Menschenwürde jeder Person bewahrt bleibt. Die biblische Sprache hat für das Böse vielfältige mythologische Bilder gefunden, um der Macht des Bösen etwas entgegensetzen zu können. In Vorträgen und Gesprächsgruppen wollen wir diese Bilder entschlüsseln und Strategien der Lösung aus dem Bösen für unsere Gegenwart entwickeln.
Für mehr Informationen folgen Sie bitte dem Link zur Website der Evangelischen Akademie.
Musikalische Kategorie
Eintritt
Siehe Homepage
Telefon
(030) 203 55 - 508
Ansprechperson
Silke Ewe ewe@eaberlin.de
Tel. (030) 203 55 - 508
Veranstalter / veröffentlicht von:
Ev. Akademie zu Berlin

Charlottenstr. 53/54
10117 Berlin
eazb@eaberlin.de
Tel. (030) 203 55 0
Fax (030) 203 55 550